Du willst einem Tier in Not helfen und ihm ein liebevolles zu Hause schenken? Wir helfen bei der Vermittlung.

Zur Adoption

Wir unterstützen kostenfrei die Vermittlung von Tieren in Not.
Finde weitere Fellnasen bei unserem Partner, der Frankie Foundation.

Level 1= Ruhiger, zurückhaltender Hund der für Rettungsneulinge geeignet ist.
Level 2= Lebhafter Hund mit möglichen Eigenarten. Nicht für Anfänger geeignet, jedoch kein gefährliches Tier.
Level 3= Unausgeglichener Hund. Besonders anspruchsvoll, möglicherweise auch aggressives Verhalten. Nicht für Anfänger geeignet und potentiell gefährlich. Viel Erfahrung nötig!

Bitte vergesst nicht, dass ALL diese Vermittlungshunde wilde Tiere sind und als solche verstanden werden sollten. 
Unsere Hilfe ist kostenfrei und wir stellen für euch den Kontakt zur Organisation her.

Pika, ehemaliger Straßenhund.

Pika - Level 1

Rüde
ca. 2019 geb
ca 21kg
ca 55cm Stockmaß
Kastriert

Besonderheiten:
Ein extrem zurückhaltender Charakter. Wenn es Stess im Rudel/auf der Wiese gibt, wird dieser Hund nicht mitten drin sein. Er geht an den Rand wo es sicher ist und schaut aus der Ferne zu.
Er frisst sehr langsam und bedächtig.
Er hat ein beschädigtes Bein und lahmt auf dem linken Hinterlauf, vielleicht ist das auch der Grund wieso er so zurückhaltend ist. Was genau mit dem Bein nicht stimmt können wir nicht vor Ort feststellen, da es hier nirgends ein Röntgen gibt. Möglicherweise hat er auch Schmerzen. Von außen ist keine schwerwiegende Veränderung zu erkennen, weswegen vor Ort keine weitere Behandlung sinnvoll ist.
Wir empfehlen den Hund in der ersten Welt zum Tierarzt zu bringen und das Bein untersuchen zu lassen.
Es verursacht KEINE lebensbedrohliche Situation und er kommt damit soweit zurecht.
Anforderungen:
-Er kommt mit anderen Hunden zurecht und hat ein  ausgeprägtes Meideverhalten. Er benötigt aber nicht unbedingt andere Hunde und fühlt sich auch nur mit Menschen sehr wohl.
-Geduld! ->Er kennt das Leben im Haus nicht und ist nicht stubenrein, kennt keine Kommandos und ist es gewohnt Müll von der Straße als Futter oder Spielzeug zu erkennen
-er kommt mit Kälte und Wärme gut zurecht (als Straßenhund ist ihm besondere Zähigkeit zu eigen)
-Bereitschaft mit ihm einen Arzt aufzusuchen und eventuell auch Geld für eine Behandlung oder Operation aufwenden zu können. (Der linke Hinterlauf muss in der ersten Welt unbedingt genauer untersucht werden und eine sinnvolle Behandlung begonnen werden)
-über seinen Umgang mit Kindern und anderen Spezies ist leider nichts bekannt

Über Pika:
Über Pika ist leider nicht viel bekannt. Er wurde gefunden als er stark hinkend und sehr verschmutzt nach Nahrung suchte. Es war offensichtlich, dass er nicht mehr lange allein überleben würde. Mit Antibiotika, Entzündungshemmern, Antiparasitika, einer starken Bürste und reichlich frischem Wasser und Futter ist er nun ein hübscher und zutraulicher Hund geworden. Sein Bein ist zwar nie wieder richtig einsatzbereit geworden aber er rennt, kann aufstehen und sich hinlegen und sein Geschäft problemlos erledigen. Wir können vor Ort (im peruanischen Sammellager) leider nicht viel mehr für ihn tun. Er ist freundlich und liebt es an der Leine geführt zu werden. Er hält sich fern von jedem Ärger und beteiligt sich nicht an den Rangkämpfen im Rudel.
Er eignet sich mit seinem ruhigen Wesen gut als Anfängerhund oder für aktive Senioren, welche gern wandern.

Bei Interesse bitte kontaktieren.

Geretteter Straßenhund Pika
Pika im Hunderudel in einem von uns mit gebautem Shelter.
Auch verstoßene Straßenhunde wie Pika haben ein schönes Leben verdient.
Wir sind liebevoll zu allen Hunden. Besonders zu denen mit hartem Schiksal wie Pika.
Bei uns finden Hunde Schutz nach langem Kampf auf der Straße.
Straßenhund Pika taut bei uns in liebevollen Händen auf.
Luna, Straßenhund aus Peru.

Luna- Level 1

Hündin
ca 2018 geb
ca 22kg
ca 45cm Stockmaß
Kastriert

Besonderheiten:
-mehrere Narben von Bissverletzungen am ganzen Körper

Anforderungen:
-gern ein Haushalt mit anderen Hunden (sie versteht sich gut mit anderen Hunden und ist es gewohnt mit vielen zusammen zu leben. Ist aber def. kein Muss)
-Geduld! (Sie kennt das Leben im Haus nicht und ist nicht stubenrein, kennt keine Kommandos)
-sie kommt mit Kälte und Wärme gut zurecht (als Straßenhund ist ihr besondere Zähigkeit zu eigen)
-grundlegende Erfahrungen in der Hundehaltung sollten vorhanden sein. Sie ist kein gefährlicher Hund, trotz ihrer schlimmen Erfahrungen. Sie hat alle Traumata gut überwunden und kann als sehr unkompliziert und friedvoll bezeichnet werden. Natürlich wäre der Umzug in eine neue Umgebung dennoch ein neuer Schreck und bedarf natürlich Geduld und Trainings.

Über Luna:
Über Lunas Vergangenheit ist nur so viel bekannt, als dass sie bereits vor Jahren in ein Sammellager für Hunde, in Südamerika gesteckt wurde. Dort, zusammengepfercht mit anderen Hunden kamen wir dazu und fanden Käfige die vor Kot überquollen, die Tiere im Lager mit schwerem Parasitenbefall und einige Hunde in Isolation weggesperrt, auf Betonböden voller Urin und Kot.
Luna war mitten drin und wurde mehrfach zum Opfer der angespannten Situation. Sie erlitt schwere Bissverletzungen. Mittlerweile konnten wir für die Schließung des Lagers sorgen und Luna ist bei unseren Partnern in Peru fleißig am üben. Sie lernt an der Leine zu gehen und den Abruf. Sie ist bereit für ein endgültiges, glückliches Ende mit einem oder mehreren lieben Menschen und Tieren um sie herum.

Bei Interesse bitte kontaktieren.


Luna erholt sich von Ihrem Bissverletzungen.
Lunas Bissverletzungen konnten wir fachmännisch behandeln. Sie fasst Vertrauen zu Menschen.
Luna lernt Geborgenheit kennen.
Luna lernt das Laufen an der Leine.
Luna lernt den Umgang mit anderen Hunden.
Luna lernt ohne Angst vor Artgenossen zu spielen
Wir helfen bei der Sozialisierung von Hunden aus der Rettung.

Unsere Mission